Visiten

Berliner Impulse zur Entwicklung der modernen Medizin

Die Beiträge des von Johanna Bleker, Marion Hulverscheidt und Petra Lennig herausgegebenen Buches basieren auf Vorträgen der historischen Ringvorlesung Charité-Geschichte(n). 300 Jahre Medizin in Berlin. Diese wurden 2009 und 2010 über zwei Semester in der Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums gehalten.

Bei elf kurzen Visiten in das medizinische Berlin der Jahre 1810 bis 1930 werden Persönlichkeiten, Ereignisse und Diskussionen vorgestellt, die der modernen Medizin Impulse gaben. Der kundige Leser wird alte Bekannte wie Rudolf Virchow, Robert Koch oder den Philosophen Hegel in ungewohnter Umgebung treffen. Man kann aber auch fast vergessenen Größen wie Schönlein, Hirschfeld, Rudolphi oder Horn begegnen, mit dem Ehepaar Vogt ein neues Karrieremodell kennen lernen und über die populären Bildwelten Fritz Kahns staunen. Nicht nur Freunde der Medizingeschichte sind zu diesen Visiten eingeladen, sondern auch an der Berliner Kultur interessierte Ärzte und Patienten.

zurück zur Übersichtsseite