mittendrin

Streifzüge durch die Sammlung des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité

Jedes Objekt in der Sammlung des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité hat seine eigene(n) Geschichte(n). Für Untersuchungen, Therapien, Operationen oder Pflege benötigt, in Forschung und Lehre oftmals eingesetzt, niemals verwendet oder beherzt zweckentfremdet: Aus einem Pool von etwa 8.000 medizinischen Geräten und Instrumenten geben in dem Buch 30 Kurzgeschichten Einblicke in die höchst spannende Arbeit hinter den Kulissen: Was passiert mit den Dingen, wenn sie ins Museum kommen? Was können Vorbesitzer, Etiketten oder Herstellernamen über sie verraten? Manche Texte schildern technische Errungenschaften, persönliche Vorlieben, Gebrauchsspuren oder Materialbesonderheiten, andere handeln von ungewöhnlichem Objekttransport, Schadstoffen oder einem bisher noch nicht bekannten Verwendungszweck. Mitten im Depot ist der Ort, an dem ein Objekt erforscht wird, bevor es seinen Weg in eine Ausstellungsvitrine oder in die Hände anderer Wissenschaftler finden kann.

zurück zur Übersichtsseite

Zurück